Die verschiedenen Bestattungsarten

Im Vorfeld finden Sie hier einen Überblick über mögliche Bestattungsarten. Wir stehen Ihnen für jede Art der Bestattung zur Verfügung. Dafür haben wir eine Vielzahl von Särgen und Urnen im Sortiment, sodass Sie sicher genau das finden, was Ihnen vorschwebt.

Bio-Urnen

Besonders stolz sind wir auf die große Auswahl an stilvollen Bio-Urnen. Diese Naturstoffurnen werden mit viel Sorgfalt und Liebe zum Detail hergestellt. Sie bestechen durch ihr einzigartiges Material und ihr ansprechendes Design. Wir zeigen Ihnen gerne die vielfältigen Modelle.

Erdbestattung

Traditionelle Bestattungsform, bei der der Sarg nach der Trauerfeier auf einem Friedhof beigesetzt wird. Das geht in folgenden Grabstellen:

  • Reihengrab (begrenzte Ruhezeit)
  • Wahlgrabstellen (Verlängerung der Nutzungszeit möglich)
  • anonyme Grabstelle (ohne Kennzeichnung, ohne Grabschmuck)

Feuerbestattung

Der Sarg wird durch uns zu einem der Krematorien in der Umgebung – etwa städtischen Krematorium Göttingen oder zum Krematorium Südharz – überführt. Die Bestattung erfolgt in einem Urnengrab. Neben den bereits zuvor genannten Grabstellen (siehe Erdbestattung) besteht die Möglichkeit, auf einer bereits bestehenden Grabstelle eine Urnenbeisetzung vorzunehmen.

Seebestattung

Hier wird die Urne auf einem Meer beigesetzt. Eine Seebestattung kann nur als Urne erfolgen und setzt somit eine Einäscherung voraus.
Beisetzungsmöglichkeiten:

  • Nordsee / Ostsee (mit Begleitung der Angehörigen oder in aller Stille)
  • andere Weltmeere (in der Regel ohne Begleitung durch Angehörige)

Kinderbestattung

Kinder zu begraben ist immer tragisch. Die sogenannten Sternenkinder, also Kinder, die während der Schwangerschaft oder kurz nach der Geburt gestorben sind, werden auf vielen Friedhöfen in einem gesonderten Bereich beigesetzt. Für Kinderbestattungen braucht es Zeit, Empathie und Fingerspitzengefühl.

Baumbestattung

Hier wird die Urne an einem Baum innerhalb eines FriedWalds oder RuheForsts, auf einer speziellen Streuobstwiese, in einem Park oder auf einem extra Areal auf diversen Friedhöfen beigesetzt. Der genutzte Baum wird entsprechend gekennzeichnet, zum Beispiel durch spezielle Schilder oder Stelen. Eine Baumbestattung kann nur als Urne erfolgen und setzt somit eine Einäscherung voraus.

Anonyme Bestattung

Bei einer anonymen Bestattung – Urne oder Sarg – erfolgt die Bestattung in einer Gemeinschaftsgrabanlage oder in einem Urnenhain ohne genaue Kennzeichnung der Grabstelle.

Sozialbestattung

Eine Bestattung kann zu einer finanziellen Belastung für Hinterbliebene werden. Was ist, wenn sie die Belastung nicht alleine tragen können? Dann werden die Kosten vom Sozialamt übernommen oder bezuschusst: Hier spricht man nun von der Sozialbestattung. Wir beraten Sie natürlich auch dazu.

Sie wollen noch mehr über die verschiedenen Bestattungsarten wissen?